Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren.

SC Kemmern - BG Main-Elsava 63:78 (Damen 1)

SC Kemmern – BG Main-Elsava                                                 63:78 (28:28)

 

Im Kampf der Tabellennachbarn wollten die BG-Mädels ihren zweiten Auswärtssieg holen. Über drei Viertel entwickelte sich ein Hin und Her im Spielverlauf, bei dem sich kein Team auf mehr als 6 Punkte absetzen konnte. Beide Teams kämpften um jeden Meter. Auf Seiten der BG wurde nach anfänglich gutem Passspiel zu oft auf 1 vs 1 Aktionen gesetzt, was dem Spielfluss nicht half. Dazu war die Freiwurfquote in den ersten 3 Vierteln unterirdisch (1/10).  So wechselte die Führung im Spiel 17 mal bis zum Beginn des Schlussviertels (53:49). Dort gelang der BG als erstem Team ein großer Lauf (14:0), der das Spiel vorentschied (53:63,35.). Die Gastgeberinnen gaben zwar nicht auf, aber die BG konnte im letzten Viertel gerade zum richtigen Zeitpunkt sehr souverän die Freiwürfe verwandeln (12/13). So behielt die BG am Ende mit einem fulminanten Schlussviertel (10:29) relativ deutlich die Oberhand.

 

Es spielten: Marlene Erbs (2), Alyssa Weigelt (4), Theresia Witzel (26), Anna-Maria Laun (10), Franziska Witzel (18/5), Carina Gunold (6), Stefanie Fath (2), Katharina Vogel (10/2), Dorothea Weigelt (2) und Monique Aulbach

 

Vorbericht Würzburg (23.02. um 20:00 Uhr)

Im Hinspiel konnten die BG-Mädels gegen den letztjährigen Meister schon eine sehr gute Partie abliefern und mussten sich nur äußerst knapp mit 63:67 geschlagen geben. Da der letzte Sieg gegen die TGW schon etwas länger zurückliegt (auch die beiden Partien der Vorsaison wurden verloren) geht die BG mit dem Willen in diese Partie den Spieß umzudrehen und ihr Punktekonto auszugleichen.

template-joomspirit