Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren.

BG Main-Elsava - TSV Lohr 68:53 (U16m-1)

BG Main-Elsava U16-1 – TSV Lohr                                                          68:53 (41:26)

 

Zum Spitzenspiel Zweiter gegen Erster empfing die U16-1 den TSV Lohr. Allerdings mussten beide Seiten auf wichtige Spieler verzichten. Da der Qualitätsverlust auf Seiten des TSV aber doch deutlich höher war (immerhin fehlten dort 2 Jugendbundesligaspieler) und sie zudem nur zu fünft antreten konnten, wollten wir uns den Sieg nicht nehmen lassen. Das erste Viertel verlief auch vielversprechend. Mit guten Aktionen am Korb konnten die Größenvorteile ausgespielt werden. So konnte ein 20:7-Vorsprung erspielt werden. Bis zum 35:16 (16.) verlief das Spiel noch nach unseren Vorstellungen, doch danach hatten wir das Spiel wohl im Kopf schon entschieden. Der sehr starke Samuel Rinaldi vom TSV-Lohr wollte das allerdings nicht akzeptieren und zog mehrfach stark zum Korb. Unsere Verteidigung verfiel dabei aber auch sehr ins Zuschauen und überließ dem direkten Verteidiger die alleinige Verantwortung statt auszuhelfen.

Insbesondere im dritten Viertel blies er zur Aufholjagd. Fast im Alleingang gewann er das Viertel für den TSV Lohr (14:18) und nachdem er auch die ersten beiden Körbe des letzten Viertels erzielte, schmolz der Vorsprung auf 7 Punkte zusammen (55:48,32.). Vom Selbstbewusstsein der letzten Spiele war beim Team jetzt nur noch wenig zu sehen. Statt schnell zu spielen, wurde der Ball langsam und viel zu oft gedribbelt. Die daraus resultierenden Halbdistanzwürfe wurden fast ausschließlich vergeben und so der Gegner aufgebaut. Dennoch riss sich das Team in den letzten Minuten nochmal am Riemen und sobald Positionen eingehalten und Pässe gespielt wurden (z.B. zweimal Simon auf Florian) war der Weg zum Korb auch frei. So konnten wir am Ende einen glanzlosen Sieg einfahren, der aber für die Tabelle genauso zählt wie ein überragend herausgespielter. Für die nächsten Partien ist allerdings eine Leistungssteigerung notwendig um die jetzt herausgespielte Tabellenführung zu behalten.

Es spielten: Sebastian (10), Florian (15), Theo (11), Simon (12), Leonard (2), Luis (2), Hannah, Jordan (6) und Alperen (10)

template-joomspirit