Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren.

TG Würzburg 2 - BG Main-Elsava 76:36 (Damen 1)

TG Wildcats Würzburg 2 - BG Main-Elsava                                                                          76:36 (33:20)

 

Ersatzgeschwächt (ohne Franziska Witzel, Katharina Vogel und Carina Gunold) fuhr die BG zu der in Bestbesetzung angetretenen TG Würzburg (inklusive Zweitligaspielerinnen). Zu Spielbeginn musste die neuformierte Startformation ins Spiel finden. Die Wildcats nutzten dies zu einer frühen Führung (7:1,3.). Dann fand die BG besser ins Spiel und konnte die Partie offen halten (12:9,10.). Der Beginn des zweiten Viertels wurde hauptsächlich durch Dreier von Würzburg bestimmt, wodurch sich der Vorsprung wieder leicht vergrößerte (28:20,19.). Zu diesem Zeitpunkt verlor die Mannschaft durch eine Verletzung Theresia Witzel, die bis zu diesem Zeitpunkt die Hälfte unserer Punkte erzielt hatte. Dies führte zu einem kurzen Schockzustand im Team und Würzburg konnte den Vorsprung in der Schlussminute weiter ausbauen.

Nachdem sich das Team in der Halbzeit gesammelt hatte, konnte man bis zur 25. Minute noch mithalten (40:26), ehe die sehr aggressive (aus unserer Sicht zu selten geahndete) Verteidigung der TGW mehrere Ballgewinne erzwingen konnte. Spätestens in der 29. Minute als auch noch Alyssa Weigelt vom Feld musste, war das Motto nur noch, den Schaden möglichst gering zu halten (48:29). Im letzten Viertel nutzte die TGW die Situation unseres Personalnotstands gnadenlos aus. Auf der Seite der BG mussten im letzten Viertel mit Anna Laun (34.), Dorothea Weigelt (37.) und Marlene Erbs (39.) weitere Spielerinnen mit erschöpftem Foulkonto vom Feld. Damit waren in der Schlussphase nur noch 4 Spielerinnen auf dem Feld, was die TGW zu weiteren 10 Punkten nutzen konnte.
Es spielten:
Theresia Witzel (10), Alyssa Weigelt (2), Dorothea Weigelt (5), Stefanie Fath (2), Anna-Maria Laun (8), Nadja Arnold (2), Monique Aulbach (5), Marlene Erbs (2), Anna Verma.

 

 

Vorbericht

Samstag, 09.03.2019 um 18:45 Uhr gegen TS Jahn München 2

Nach einer Woche Spielpause muss das Team der BG, gegen den nächsten Kandidat auf die Meisterschaft antreten. Die jungen Mädchen des Jahn München liegen aktuell an der Tabellenspitze und dürfen sich keinen Ausrutscher erlauben. Auf Seiten der BG gilt es zunächst die Verletzungs-/Krankensituation in den Griff zu bekommen. Dann aber will das Team mit vollem Einsatz versuchen die Überraschung zu schaffen. Das Spiel beginnt ausnahmsweise erst um 18:45 Uhr.

template-joomspirit