Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren.

DJK Münsterschwarzach - BG Main-Elsava 67:45 (U16w)

Da wir nur mit 5 Spielerinnen antreten konnten, wovon noch eine erkältungsmäßig angeschlagen war, wurde das Rückspiel (Hinspiel ging 32:49 verloren) gegen die stark aufspielenden Münsterschwarzacherinnen eine letztlich zu große Herausforderung.

Das Spiel begann nahezu perfekt für uns. Es war die mit Abstand beste erste Spielhälfte, die wir jemals gespielt haben: Unsere Verteidigung war sehr aufmerksam, die Defensivrebounds wurden oft auch gegen größere Gegenspielerinnen gewonnen und unser Angriff war nicht zu toppen. Es wurde sehr gut bis zum freien Abschluss kombiniert und einige Offensivrebounds geholt und zu Punkten verwertet. Dazu haben ALLE gepunktet, dabei Carla mit zwei Dreiern und vor allem Hannah (unsere Topscorerin), der heute quasi jeder Wurf gelang.

Mit dieser starken Leistung konnten wir uns das erste Viertel mit 14:15 holen und das zweite Viertel erfolgreich fortsetzen (19:25 für uns nach 15 Spielminuten). In den letzten Minuten der ersten Halbzeit haben wir dann leider etwas die Konzentration verloren und so konnte Münsterschwarzach mit einen 6-Punktelauf zum Halbzeitzeitstand mit 33:29 in Führung gehen.

In der zweiten Hälfte setzte sich dann der Lauf der gegnerischen Mannschaft zunächst fort (43:29 in der 26. Spielminute), da bei uns jetzt verständlicherweise die Kräfte langsam nachließen und wir deshalb nicht mehr so gut gegenhalten konnten. Dabei haben wir aber weiterhin gut verteidigt, nur im Angriff konnten wir nicht mehr so erfolgreich agieren.

Zusammenfassend: EIN RIESEN LOB AN MEINE MÄDELS! Wir haben bis zum Schluss nie aufgegeben und die erste Hälfte grandios gespielt.

Es spielten: Hannah Langer (14), Esma Cinar (10; 0 von 2 Freiwürfen), Nikola Sobolewski (9; 1/1 FW), Carla Hartig (8; 2 Dreier), Laetitia Hechtfischer (4)

Bericht erstellt von Heiko Sobolewski

template-joomspirit