Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren.

TSV Amorbach - BG Main-Elsava 84:47 (Herren 2)

In unserem ersten Saisonspiel mussten wir uns gegen die Mannschaft vom TSV Amorbach am Ende zu deutlich geschlagen geben.

Das erste Viertel verlief zu Beginn relativ ausgeglichen (7:7 in der 7 Spielminute), ehe sich Amorbach mit einem kleinen Lauf auf 15:7 absetzen konnte. Hier zeigte sich schon unsere über weite Phasen des Spiels schlechte Trefferquote, bei der neben Distanzwürfen selbst einfachere Würfe direkt am Korb nicht verwandelt werden konnten. Das zweite Viertel verlief ähnlich, so dass wir zur Halbzeit mit 29:18 hinten lagen, was aber noch alle Optionen für das weitere Spiel offenließ.

Das dritte Viertel begann dann mit einem Lauf für Amorbach (36:19 in der 23. Spielminute), wonach sich leider unsere Gegenwehr jetzt schon fast auflöste. Im Angriff gab es jetzt zu viele Fehlpässe und wir kamen weiterhin kaum zu Punkten. In der Abwehr waren wir mit unserer Zonenverteidigung gegenüber den Distanzschützen von Amorbach zu passiv, so dass diese zu oft zu freien Dreiern kamen. Dies zog sich im letzten Viertel fort, wo Amorbach alleine 7 Dreier erzielen konnte. Lediglich unsere Offense wurde jetzt mit einer gesteigerten Trefferquote besser.

Am Ende steht eine unnötig hohe Niederlage gegen eine gerade mit seinen Distanzschützen (15 Dreier) starke Amorbacher Mannschaft.

Es spielten: Karsten Mottl (15; 3 von 4 Freiwürfen), Christian Henneberger (11; 1/6 FW), Stefan Kopatz (11; 1/3 FW), Lukas Brehm (4), Peter Neff (2; 0/2 FW), Martin Lindner (2), Tilo Hartig (2), Heiko Sobolewski

Bericht erstellt von Heiko Sobolewski

template-joomspirit