Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren.

TB Arnstein - BG Main-Elsava 53:54 (U16m)

Mit einer großen kämpferischen Leistung haben wir in unserem ersten Saisonspiel einen knappen Sieg einfahren können.

Das erste Viertel (18:20) verlief sehr ausgeglichen obwohl wir uns jetzt schon hätten mehr absetzen können, wenn wir nicht einige einfache Würfe ausgelassen hätten. Auch zeigte sich bereits, dass beim Gegner drei sehr starke Spieler die Punkte machen würden und wir versuchen mussten, diese gut zu verteidigen, was jetzt noch nicht so gut gelang. Außerdem war unsere Defensivreboundarbeit einige Male nicht gut, so dass der Gegner zweite Wurfchancen verwandeln konnte.

Das zweite Viertel (12:15) verlief ähnlich, wobei wir jetzt schon etwas besser verteidigten und in der Offense viele unserer Spieler Punkte erzielen konnten, so dass wir mit einer knappen Führung in die Halbzeit gehen konnten (30:35).

Das dritte Viertel (14:11) mussten wir dann knapp abgeben, da wir hier den Arnsteiner Topscorer, der jetzt alleine 12 Punkte erzielte, nicht bremsen konnten. Glücklicherweise konnten Luis und Alperen in dieser Phase ihre körperliche Stärke einsetzen und uns mit ihren Punkten im Spiel halten.

So begann der Schlussabschnitt mit einer knappen 2-Punkteführung und wir wussten, dass jetzt vor allem die Defense der Schlüssel zum Erfolg sein würde. Und genau das gelang dann auch in großartiger Weise. Zwar kamen wir selber nur noch zu 8 Punkten, aber unsere Defense war mit großem kämpferischem Einsatze nahezu perfekt, so dass Arnstein auch nur noch 9 Punkte erzielen konnte, so dass wir knapp mit einem Punkt das Spiel für uns entscheiden konnten.

Unter Strich war es vor allem unser großer Einsatz und Siegeswille, der uns zu diesem Erfolg geführt hat. Obwohl unsere Trefferquote im ganzen Spiel teilweise nicht gut war, ist dennoch positiv herauszuheben, dass fast alle unserer Spieler gepunktet haben (drei sogar zweistellig), da es am Ende ja auch auf jeden Punkt ankam.

Es spielten: Marco Sobolewski (13; 1 Dreier; 2 von 3 Freiwürfen), Alperen Dinc (13; 1/4 FW), Luis Kolbert (12), Florian Weber (4; 2/2 FW), Baran Karadeniz (4), Florian Gerst (4), Leonard Wolz (2), Paul Fröhlich (2), Elias Hohm

Bericht erstellt von Heiko Sobolewski

template-joomspirit