Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren.

UZ Baskets Waldbrunn – BG Main-Elsava 38:43 (U16m)

Um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten, hatten wir uns vorgenommen, den ungefährdeten Hinspielsieg (64:49) auch im Rückspiel zu wiederholen. Am Ende stand dann ein etwas glanzloser Sieg zu Buche, der von durchgängig unsauberer Verteidigungsarbeit der gegnerischen Mannschaft geprägt war, die von den Schiedsrichtern leider zu wenig geahndet wurde.

Das erste Viertel war noch sehr ausgeglichen (14:13), wobei sich hier schon die große Abschlusschwäche von beiden Mannschaften abzeichnete: Wir trafen einige einfache Würfe nicht, wobei auch die Waldbrunner glücklicherweise schwach abschlossen.

Ab dem zweiten Viertel haben wir uns dann in der Defense steigern können und haben in der Folge im zweiten Viertel nur noch 7 Gegenpunkte, im dritten Viertel nur 8 Gegenpunkte und im letzten Viertel nur 9 Gegenpunkte zugelassen, was auch durch die weiterhin schlechte Trefferquote der Gegner begünstig wurde.

Im Angriff waren wir selber heute leider viel zu ineffektiv und haben zu viele einfache Punkte liegengelassen. Zudem waren bei uns viele Korbaktionen erfolglos, weil sie durch unsaubere, leider nicht von den Schiedsrichtern bestrafte Verteidung verhindert wurden. Zusammengefasst ein sehr mühevoller Arbeitssieg mit aber erfreulich vielen Schützen auf unserer Seite: 6 von 10 haben gepunktet, wobei zugleich unsere Bankspieler aufgrund des engen Spielverlaufs nur wenig Gelegenheit hatten, zu scoren.

Nächste Woche steht dann das Rückspiel gegen die starke Mannschaft vom SV Erlenbach an, bei dem eigentlich nur ein Sieg helfen kann, um noch Chancen auf den zweiten Platz am Ende der Saison zu haben, der für die Finalspiele um die Gesamtbezirksmeisterschaft notwendig ist. Nach der deutlichen Hinspielniederlage werden wir trotzdem alles versuchen.

Es spielten: Elias Hohm (11; 5 von 11 Freiwürfen), Luis Kolbert (10; 2/5 FW), Alperen Dinc (9; 1/3 FW), Florian Gerst (8; 0/1 FW), Marco Sobolewski (3; 1/4 FW), Carla Hartig (2), Leonard Wolz, Florian Weber, Baran Karadeniz, Julius Eich

Bericht erstellt von Heiko Sobolewski

template-joomspirit