Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren.

Saisonabschlussbericht 2019/20 U16m

Obwohl die U16 männlich in der Saison 2018/19 die Bezirksmeisterschaft feiern konnte, was einen der größten Erfolge für die BG Main-Elsava-Jugend seit Langem bedeutete, war uns klar, dass wir in der Saison 2019/20 mit ganz anderen Zielen in die Spielzeit gehen mussten: Alle Stammspieler aus der Meistermannschaft waren altersmäßig nicht mehr dabei und zudem war unser neuer U16-Spielerkader von der Leistungsstärke sehr durchwachsen, weshalb wir uns für die Spielzeit 2019/20 auch nur für die (schwächere) Kreisliga angemeldet hatten. Leider wurde aber wie schon im Vorjahr bei der U14 männlich keine Kreisliga und Bezirksliga gebildet, sondern zwei Bezirksligen geografisch geteilt in eine West- und Ostgruppe mit anschließenden Finalspielen um die Gesamtmeisterschaft. Das hatte dann wieder zur Konsequenz, dass wir auch gegen die stärksten Mannschaften im Bezirk antreten mussten, zu denen der Leistungsabstand sehr groß war.

Bereits nach den Osterferien 2019 begannen wir mit der neuen Mannschaft uns in den zwei wöchentlichen 90-minütigen Trainingseinheiten auf die Saison 2019/20 vorzubereiten. Montags standen immer Themen zur Individualtechnik im Programm, wie Dribbeln, Werfen, Passen. Samstags waren die Schwerpunkte Athletiktraining und Teamtaktik (z.B. Five Out, Fastbreak, Blocks und Pick&Roll). Somit gingen wir sehr gut vorbereitet Anfang Oktober in die neue Spielzeit mit eigentlich insgesamt 14 Spielen, die sich jedoch gleich wieder auf 10 Spiele reduzierten, da sowohl Arnstein als auch Goldbach ihre zweiten Mannschaften noch vor dem ersten Spieltag zurückzogen.

Hier ein kurzer Zusammenschnitt der Spielrunde, die wir schließlich mit einem verdienten dritten Platz in der Abschlusstabelle beenden konnten. Die detaillierten Spielberichte können auch über die BGME-Homepage www.bg-main-elsava.de unter dem Reiter ARCHIV/Ergebnisse abgerufen werden.

Am 12.10.2019 ging es auswärts nach Arnstein, wo wir nach einer großen kämpferischen Leistung einen knappen 55:53-Sieg erreichen konnten. Am 10.11.2019 fuhren wir zum SV Erlenbach (bei Marktheidenfeld). Gegen diesen Gegner mit vielen starken Einzelspielern, darunter der Topscorer der Liga, konnte die relativ hohe 100:65-Niederlage nicht vermieden werden. Eine Woche später am 17.11.2019 war dann unser erstes Heimspiel gegen die Mannschaft von Waldbrunn, das wir mit einer diesmal überragenden Teamleistung mit 64:49 für uns entscheiden konnten. Wieder eine Woche danach kam am 24.11.2019 der bis zum Schluss ungeschlagene Topmeisterschaftsfavorit vom TV Goldbach zu uns, gegen den wir trotz der 39:75-Niederlage zumindest phasenweise gut mithalten konnten. Das letzte Vorrundenspiel am 14.12.20219 zuhause gegen Amorbach entschieden wir schließlich verdient klar mit 71:38 für uns, so dass wir mit einer positiven Punktebilanz (3 Siege und 2 Niederlagen) in die kurze Weihnachtspause gehen konnten.

Zum Rückrundenstart besuchte uns am 26.01.2020 die Mannschaft aus Arnstein, gegen die wir das Hinspiel nur denkbar knapp gewinnen konnten. Doch im Rückspiel ließen wir dieses Mal mit dem ungefährdeten 85:66-Sieg keine Zweifel an unserer eigenen Stärke aufkommen. Am 08.02.2020 fuhren wir dann zum SV Waldbrunn, gegen den nach dem deutlichen Vorrundenerfolg am Ende ein 43:38-Arbeitssieg zu Buche stand. Krankheits- und verletzungsgeschwächt drohte eine Woche später am 16.02.2020 zuhause gegen Erlenbach erneut eine sehr hohe Niederlage, doch diesmal mussten wir uns nur mit 41:73 geschlagen geben. Beim letzten Saisonspiel am 08.03.2020 gegen den zu diesem Zeitpunkt schon feststehenden Meister der Bezirksligawestgruppe konnten wir auswärts eine dennoch lobenswerte 53:68-Niederlage erreichen, bei der wir phasenweise wieder sehr gut mithalten konnten und uns im letzten Viertel sogar bis auf 4 Punkte herankämpfen konnten, ehe wir den Gegner wieder wegziehen lassen mussten. Das letzte für 28.03.2020 geplante Saisonspiel fiel dann schließlich aus.

In der Zusammenfassung war es eine äußerst erfolgreiche Saison, bei der wir unsere Möglichkeiten voll ausgeschöpft haben. Alle Spiele waren von großem kämpferischem Einsatze geprägt. Unsere Defense stand meist sehr gut und in der Offense konnten wir zum Beispiel immer öfter durch das Block- und Pick&Roll-Spiel erfolgreiche Aktionen kreieren. Das Einzige Manko, das man bei einigen Spielen bemängeln musste, ist unsere Abschlussschwäche bei Würfen direkt am Korb und unsere insgesamt schlechte Freiwurfquote. Da bei unserer Mannschaft der Breitensportgedanke gilt, da wir es uns wegen der Spieleranzahl nicht erlauben können, nur nach dem Leistungssportprinzip zu arbeiten wie bei manch anderen Mannschaften, ist das Erreichte in der Summe sehr lobenswert.

In der kommenden Spielsaison 2020/21 werden wir mit der U16 männlich bezüglich unseres Spielerkaders wieder ähnliche Voraussetzungen haben, da einige Leistungsträger altersmäßig in die U18 aufsteigen werden und einige aus der U14 dazu kommen werden. Dann gelten für uns wieder als Ziele neben dem Ausschöpfen und Verbessern unseres sportlichen Potentials auch andere wichtige Tugenden wie sportliche Fairness, Kampfgeist, Fleiß, Disziplin und Respekt.

Nachfolgend die Abschlusstabelle, nachdem am 12.03.2020 die Spielrunde aufgrund der Coronaviruskrise ausgesetzt und schließlich am 22.03.2020 komplett vorzeitig beendet wurde. Der Saisonabbruch hatte aber praktisch keine Konsequenzen für uns, da dadurch bei uns nur noch das Rückspiel gegen den TSV Amorbach ausfiel, wir uns aber vorher schon den dritten Tabellenplatz gesichert hatten, und es äußerst unwahrscheinlich gewesen wäre, dass die starke Mannschaft vom SV Erlenbach alle ihre letzten drei Spiele verloren hätte, so dass wir uns wieder auf den zweiten Platz hätten vorschieben können, der zur Qualifikation für die Finalspiele zur Gesamtbezirksmeisterschaft nötig gewesen wäre. Selbst bei Punktgleichheit mit dem SV Erlenbach wären wir aufgrund des direkten Vergleichs immer noch hinter ihm geblieben.

template-joomspirit